Sheeplive

Sheeplive ist ein Projekt, das auf Initiative der Organisation eSlovensko o.z. entstanden ist.

Die Sheeplive-Videos sprechen Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahre an. Sie klären über Risiken im Netz auf und unterstützen, ein Bewusstsein für die sichere und verantwortungsvolle Nutzung Neuer Medien zu entwickeln. Die Cartoons für Kinder gehen in ihrer Gestaltung auf die Traditionen des Zeichentrickfilms für Kinder und Jugendliche in der Tschecho-Slowakei zurück. Gefördert wurde die Erstellung der Cartoons durch das Safer Internet Programm der Europäischen Kommission.
Die ersten vier Pilotfolgen beschäftigen sich mit den medienpädagogischen Themen:
• Oben ohne Pelz (Veröffentlichen von Nacktfotos oder Videos)
• Tanz nicht mit dem Wolf (Missbrauch mit Fotos und Videos)
• Der verheimlichte Freund (Grooming)
• Weisse Schafe (Diskriminierung und Rassismus im Internet)

Für Lehrende gibt es ein kostenloses Methodenmaterial für den Einsatz von Sheeplive im Unterricht. Dieses Material kann kostenlos hier heruntergeladen werden.
Die Website „Sheeplive“ kann über diesen Link geöffnet werden.

Werbeanzeigen

Gute Kinder-Apps

Diese kindgerechten Apps sind sicher und lösen keine zusätzlichen Kosten aus:
„Frag doch mal die Maus“: App für Apple und Android
Ein Quiz-Spiel mit der Maus. Da ist der Spass für die ganze Familie vorprogrammiert. „Frag doch mal…die Maus!“ gehört zu den Gewinnern des Tommi-Kindersoftwarepreises 2016. Die App zur funktioniert wie ein Leiterlispiel. Sie enthält 1100 Fragen aus 30 Themenbereichen.

„Emil & Pauline“: App für Apple und Android
Gehe mit Emil und Pauline auf grosse Fahrt. Mit dem Hausboot schippert ihr über den Fluss, erlebt spannende Abenteuer und trefft viele lustige Tiere. Dabei müsst ihr Aufgaben aus den Bereichen Mathematik und Deutsch lösen.


„Wissen für Kinder“: App für Apple
Entdecken, ausprobieren und spielen: „Wissen für Kinder 5“ umfasst fünf herausragende, preisgekrönte Apps für neugierige Kinder zu folgenden Themen: „Mein Raumschiff – Raketenforschung für Kinder“, „Mein Wetter – Meteorologie für Kinder“, „Mein Auto – Technik für Kinder“, „Mein Essen – Ernährung für Kinder“ und „Das ist mein Körper – Anatomie für Kinder“.


„Das Sonnensystem – Professor Astrokatz“: App für Apple und Android
Du kannst in den Weltraum düsen und mit Professor Astrokatz und seinem Assistenten Astromaus die Wunder des Universums kennen lernen.


„Die Unstoppables“: App für Apple und Android
Was für eine Katastrophe! Völlig ahnungslos stehen die vier Freunde Mai, Jan, Achim und Melissa vor dem Essstand, als plötzlich der geliebte Blindenhund «Tofu» von einem geheimnisvollen Bösewicht entführt wird. Für die vier Freunde ist klar: Sie müssen Tofu aus den Händen des Entführers befreien. Die Fragen müssen im Team beantworten, damit der Hund befreit werden kann.

(Cyber)Mobbing

Mobbing im Internet kann für Jugendliche zu einer ernsten Belastung werden. Das haben sich auch die Mitglieder des klicksafe-Youth Panels gedacht und die Cyber-Mobbing Erste-Hilfe App entwickelt. Auf der gleichen Seite (http://www.klicksafe.de) gibt es viel Zusatzmaterial zum Thema (Cyber)Mobbing. die Seite kann über diesen Link aufgerufen werden.

Mobbing im Netz: Kinder früh darauf vorbereiten?

Ist (Cyber)Mobbing schon ein Thema für die Grundschule?
Diese Frage beschäftigt viele Eltern und auch die Experten beim Internet-ABC. Die Meinungen darüber gehen weit auseinander. Das Internet-ABC hat Hintergrundinfos zum Thema zusammengestellt. Das Thema (Cyber)Mobbing wird auf der Seite https://www.internet-abc.de behandelt und kann über diesen Link gelesen werden.

Schwerpunkt zum Thema

Mobbing gibt es auch im Internet – und ist nicht zu unterschätzen. Wie das geschieht, wer Opfer und Täter sind und was Sie gegen dieses „Cybermobbing“ zusammen mit Ihren Kindern tun können, wird hier erläutert.

Der Flyer: Mobbing im Netz kann hier heruntergeladen werden.

Grosse Dateien versenden

Es kommt immer wieder vor, dass grosse Dateien per E-Mail versenden werden müssen. Die Dateigrösse ist vielfach zu gross für den normalen Mailversand oder es müssen viele Einzeldateien, z.B. Fotos oder Videos versendet werden.

Gute Möglichkeiten bietet der Dienst WeTransfer. Er kann auch ohne User-Account genutzt werden. Mit der Gratisversion können pro Set bis zu 2GB versendet werden.
Die Seite kann über diesen Link geöffnet werden.

Sicherheitseinstellungen für Android

schau-hin_info

Smartphones und Tablets sind aus dem Leben vieler Kinder nicht mehr wegzudenken. Insbesondere Kinder besitzen viele gut ausgestattete Geräte und nutzen diese ganz selbstverständlich. Die Multifunktionalität von Tablets und Smartphones bringt neben dem Kostenfaktor aber auch noch weitere Risiken mit sich. SCHAU HIN! zeigt Eltern Schritt für Schritt, wie sie verschiedene Sicherheitseinstellungen für ihr Kind bei einem Android-Gerät ganz leicht einrichten können.
Verschiedene Sicherheitseinstellungen können auf dieser Seite von SCHAU HIN! Eingerichtet werden:

• Installation von Apps sperren
• Deaktivierung von Wlan und Bluetooth
• Beliebte App zur Kindersicherung
• Samsung-Smartphones im Kindermodus
• Sicherheitseinstellungen für Android-Tablets

All diese Sicherheitseinstellungen können auch direkt über die Web-Site von https://www.schau-hin.info nachgeschaut werden.

Geführter Zugriff für Apps als Kindersicherung

Über die Website „http://iphone-tricks.de“ können ganz viele Tricks und Manuals für das iPhone nachgeschaut werden. Am besten suche Sie die Manuals über das Suchfeld.

Eine Anleitung betrifft der geführte Zugang auf dem iPhone oder iPad. Die Kinder können so nur eine einzelne, freigegebene App bearbeiten und zeitlich erst noch eingeschränkt werden. Die Anleitung kann über diesen Link heruntergeladen werden.

gefuehrter-zugriff